Sie suchen für Ihre Trauung noch die passende Dekoration

http://www.dekoration-zur-hochzeit.nrw

Meine Empfehlung

Sie lieben das Meer und träumen schon lange von einer Hochzeit direkt am Strand...

…den weichen Sand unter den nackten Füßen spüren, im Schatten der Palmen sich das „Ja-Wort“ geben! mehr

Alles hat seine Zeit...           

 

                                                     

                                                            …Ja,

das Leben selbst schreibt uns allen eine gewisse Zeit vor, in der wir, ein jeder auf seine ganz persönliche Art, unsere Welt bewegen und beeinflussen.

 

Sensibilität und Achtung eines jeden Menschenlebens sind es Wert,

gebührende und in jeder Form respektvolle Worte,

aus dieser, unserer Welt scheidenden Menschen, zu erwähnen.

 

Diese Sensibilität ist es, die ich in meiner Rede über den verstorbenen lieben Menschen walten lasse und unbedingt berücksichtigen möchte.

 

Reich an liebevollen Erinnerungen, die Persönlichkeit, die Bindung an den verstorbenen Menschen hervorheben und die Gemeinsamkeiten der Familie oder Freunde bewusst aufleben lassen. Mit den rechten Worten würdig über den unermesslichen großen Verlust hinweghelfen, dass ist meine Aufgabe in dieser schweren Stunde.

 

Ein jeder hat seine Zeit, ein jeder hat seine Stunde!

Es gibt eine Zeit des Geborenwerdens und eine Zeit des Sterbens.

 

Auch wenn Letzteres nie gerne von uns angenommen und nur schwer ertragen wird.

 

Selbst dann nicht, wenn wir wissen, dass es manchmal für den Betroffenen eine wahrhafte Erlösung war.

 

Jedes Leben schreibt eine Geschichte und hinterlässt Spuren in unseren Herzen.

 

Diese Lebensgeschichte ist einzigartig und individuell,

 sie darf niemals „OHNE WORTE“ einfach im „NICHTS“ verschwinden.

 

 

Deshalb greife ich, in meiner Rede über den Verstorbenen, auch genau diese individuellen  Besonderheiten auf und lasse uns alle an diesem Leben erneut teilhaben.

 

Selbstverständlich ist es mir sehr bewusst,

 dass Trauer und Schmerz unsagbar schwer zu verarbeiten sind.

 

Eine großartige Art damit umgehen zu können, ist die Möglichkeit,

in das dahingeschiedene Leben einzutauchen.

 

„Sei mir ganz nah, auch wenn du jetzt so fern bist,

lebe in meinen Gedanken immer unvergessen!“

 

Die schönen, aber auch die traurigen Momente, die aus der Vergangenheit hervorgeholt werden, machen dich lebendig.

Es gibt sie, die Zeit zu reden, aber auch die Zeit zu schweigen.

In meinen Abschiedsworten darf nicht geschwiegen werden.

 

„Nein, heute ist noch einmal der Moment, um zu“ Reden“.

 

Der wichtige Augenblick des „Redens“ und des „Gedenkens“, an eine liebe Person,

 die in Ihrem Herzen weiterleben wird.

 

Es gibt Momente im Leben, die sind für uns traurig und unfassbar,

 doch liegt deren Geschehen nicht in unserer Hand.

 

 

Ich behandele das Leben mit Respekt und ebenso den Tod,

 denn beides müssen wir allezeit, erst einmal annehmen.

 

 

Ihre Angelika Trappe

 


Anrufen

E-Mail